WOFÜR? WER? WIE & WAS? FÜR WEN? MIT WEM? TOOLS & TIPPS AKTUELLES
Startseite WOFÜR? Führungskräfte-Entwicklung

WOFÜR?


Führungskräfte-Entwicklung Personalentwicklung Persönliche Leistungsfähigkeit im Unternehmen Betriebliche Gesundheitsförderung

Sitemap - Übersicht Kontakt Impressum & AGB

Führungskräfte-Entwicklung



Das 4-Kreise-Modell der Führung

"Kann man Führung lernen?"

Von einer Führungskraft wird ein breites Kompetenz- bzw. Leistungs-Spektrum erwartet. Es gliedert sich in Fachkompetenz, Management, Leadership und Selbstreflexionskompetenz.

Grundlage eines jeden Führungshandeln ist natürlich ein fundiertes Fachwissen.
Fachwissen meint in diesem Zusammenhang, dass ein wesentlicher Teil der Arbeit von Führungskräften im jeweiligen Fachgebiet stattfindet und ein breites Spektrum an fachlich-inhaltlichem Know-How dafür von Nöten ist!

Das Tätigkeitsfeld Management umfasst alle methodischen Führungsaufgaben und Führungswerkzeuge. Dabei geht es u.a. um das Führen mit Zielen, das Entwickeln und Anpassen von organisationalen Strukturen, innerhalb derer die Aufgaben der MitarbeiterInnen angesiedelt werden und um das optimale Steuern bzw. Kontrollieren der Prozesse und Abläufe.

Unter Leadership werden alle Aufgaben rund um die sozialen Beziehungen zwischen MitarbeiterInnen und Führungskraft verstanden. Dies sind zB. Inhalte und Intensität der Kommunikation, Motivation von MitarbeiterInnen, Förderung der Vertrauensbasis zu den Mitarbeitenden, Coaching aber auch die Regelung von Meinungsverschiedenheiten bzw. Mediation bei Konflikten zwischen Mitarbeitenden.

Das vierte und im eigentlichen Sinne wesentlichste Tätigkeitsfeld einer Führungskraft ist die Selbstreflexion(skompetenz). Darunter verstehen wir die Bereitschaft einer Führungskraft, sich in ihrem Führungshandeln regelmäßig zu hinterfragen, sich quasi aus der Vogelperspektive selbst zu betrachten und die Fähigkeit, das Feedback von Mitarbeitenden der eigenen Beobachtung gegenüberzustellen bzw. diese als Quelle der Reflexion zu nützen: Wie ist mein eigener Umgang mit MitarbeiterInnen, mit Zielen, Strukturen, Abläufen, der Organisation und welche Konsequenzen und Learnings leite ich daraus ab? Die Fähigkeit zur Selbstreflexion ist die wichtigste Voraussetzung für eine beständige Weiterentwicklung und Professionalisierung von Führungskräften und ist ein wesentliches Qualitätssicherungsinstrument in der Führungsarbeit


Und somit lautet die Antwort auf die Frage "Kann man Führung lernen?"
... "Ja man kann!"


Um Führungsqualitäten (weiter) zu entwickeln braucht es allerdings ein breites Spektrum an Fördermaßnahmen, die von Fall zu Fall verschieden sein werden.
Aus- und Weiterbildung in Form von Seminaren ist natürlich ein wesentlicher Baustein jeder Führungskräfte-Entwicklung. Ergänzend dazu lässt sich Weiterentwicklung der Führungskompetenzen aber auch in Form von Fach- und Führungsliteratur, Kollegialer Beratung oder Intervisions-Gruppen, Führungs-Coaching, Mentoring, Führungswerkstätten und Praxisreflexions-Workshops, Feedback-Systemen, Benchmarking mit anderen Unternehmen, Erfa-Runden, Training-on-the-Job und Planspielen oder Förder-Assessment-Center vorantreiben.

Praxisbericht: Ein gelungenes Beispiel eines Führungskräfte-Entwicklungs-Programms. ... mehr

Spezifische Angebote zur Führungskräfte-Entwicklung finden Sie in meinem Leistungsspektrum als Trainer und als Coach.